Angebote

Treffpunkt der jüngeren Kinder

Der Treffpunkt der jüngeren Kinder findet dreimal wöchentlich in der Zeit
von 8.30 - 9.30 Uhr statt. Ziel dieser Gruppenteilung ist, den Kindern
Erfahrungen in der Gruppenarbeit und im Wir- Gefühl zu ermöglichen. Sie
sollen in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt werden. Die Kinder nehmen sich
selbst als aktives Gruppenmitglied wahr und finden leichter Mut, sich anderen
mitzuteilen. Die Themen werden gemeinsam mit den Kindern ausgewählt.
Sie können sich ihrem Entwicklungsstand entsprechend einbringen
und beteiligen.

Treffpunkt der Schulanfänger

Zweimal in der Woche treffen sich die zukünftigen Schulanfänger für ca. 60
Minuten in Kleingruppen. Unterschiedliche Themen, die gemeinsam von den
Kindern und Erzieherinnen festgelegt werden, werden erarbeitet. Es wird
darauf geachtet, das alle Bildungsbereiche des „Niedersächsischen
Bildungsplans” Berücksichtigung finden. Weiterhin gehören die Schulbesuche und Exkursionen dazu. Bei
den Kinderkonferenzen können die Kinder nochmals ihre
Stärken und Handlungskompetenzen einsetzen. Sie entwickeln Ideen, die
zur Abstimmung kommen, fahren und erproben demokratisches Verhalten.
Zum Abschluss der Kindergartenzeit übernachten die Schulanfänger im
Kindergarten. Über die Termine und stattfindende Aktionen werden die
Eltern ausführlich informiert.

Early English

„English is easy - English is fun”
Seit Herbst 2004 bieten wir für die Schulanfänger das von Paul Lindsay
entwickelte Programm „Early- English” an. Der Kurs findet einmal wöchentlich
in der Zeit von 8.30 -- 9.30 Uhr statt. Das Ziel ist, die Kinder mit viel
Spaß an die englische Sprache heranzuführen.
Zum Abschluss des Kurses erhalten die Kinder ein Zertifikat und treffen sich
mit Schulkindern, um die Englischkenntnisse auszutauschen.
Für diesen Kurs können die Eltern ihr Kind gesondert anmelden. Für
Lehrmaterialien und fortlaufende Weiterbildung der Erzieherinnen entsteht
ein geringer Kostenbeitrag.

Bielefelder Screening

Das BISC ist ein wissenschaftlich erprobtes Verfahren zur Früherkennung
von möglichen Lese-Rechtschreibschwierigkeiten. Es wurde von der
Bielefelder Universität entwickelt.
Nachdem die Eltern eine Einwilligungserklärung unterschrieben haben, wird
mit dem Kind ca. zehn Monate vor der Einschulung das Screening durchgeführt.
Sollte es bei der Überprüfung zu mehr als drei Risikopunkten kommen,
schließt sich das Würzburger Trainingsprogramm an.

Würzburger Trainingsprogramm

Zwanzig Wochen lang findet täglich das HLL für zehn Minuten statt. Es werden
Spiele aus sechs verschiedenen Bereichen (Lauschspiele, Reime, Sätze
und Wörter, Silben, Anlaute und Phone-Laute) durchgeführt. Nach dem HLL
wird das Kind noch einmal mit dem BISC überprüft. Sollte es noch zu
Risikopunkten kommen, kann das Trainingsprogramm verlängert werden.

Waldtage

Regelmäßig gehen wir mit den Kindern einen Vormittag in den nahe gelegenen Wald.
1-2 mal im Jahr findet eine Waldwoche statt. Hier gehen die Kinder eine Woche lang in den Wald und erforschen ihn. Manchmal entdecken wir Waldgeister oder kleine Waldmäuse die uns dann mit einer kleinen Geschichte im Wald begleiten. Immer wieder entdecken wir tolle Kunstwerke der Natur im Wald.

Spielzeugtag

Regelmäßig findet in den Gruppen ein Spielzeugtag statt. Hier dürfen die Kinder 1 Spielzeug von zu Hause mit in den Kindergarten bringen.

Singkreis

Einmal im Monat, an wechselnden Wochentagen, findet ab 11.15 Uhr ein Singkreis statt. Eltern und Interessierte sind immer herzlich willkommen. Das Programm gestalten die Kinder aus den Gruppen.

Frühstücksbüfett

Einmal im Monat richten die Eltern einer Gruppe für alle Kindergartenkinder ein Büfett aus. Es hängen hierfür immer rechtzeitig Listen an den jeweiligen Gruppentüren aus.

Tiger Kids

Einmal in der Woche bereiten einige Kinder mit einer Erzieherin einen gesunden Tiger Snak für alle Kindergartenkinder vor.

Besuche im christlichen Seniorenstift

Ca. 3- 5- Mal im Jahr besucht eine Kindergruppe die Senioren, um gemeinsam zu singen und zu spielen.